Hausrenovierung günstig finanzieren

Hausrenovierung

So finanzieren Sie allfällige Hausrenovierungen

Sie sind seit einigen Jahren Eigenheimbesitzer oder planen, eine Bestandsimmobilie zu erwerben? Dann könnten einige Kosten für Modernisierung oder Renovation auf Sie zukommen. Im Folgenden zeigen wir Ihnen auf, welche Möglichkeiten der Finanzierung Ihnen zur Verfügung stehen und wie Sie bei der Renovation Geld sparen können.

Modernisieren, sanieren, renovieren – alles dasselbe?

Auch wenn die Begriffe „modernisieren“, „sanieren“ und „renovieren“ häufig synonym verwendet werden, haben sie doch unterschiedliche Bedeutungen:

  • Modernisieren bedeutet, die Immobilie technisch auf den neuesten Stand zu bringen.
  • Sanieren heisst, einen Mangel oder Schaden zu beheben.
  • Renovieren besagt, dass das Eigenheim optisch verschönert wird.

Hausrenovierung Schweiz

Neue Technik für Ihr Heim

Wenn Sie bereits länger in Ihrem Eigenheim leben oder eine Bestandsimmobilie kaufen, entsprechen Heizung, Fenster, Dach und Wärmedämmung häufig nicht mehr dem aktuellen Stand. Auch Leitungsrohre und Stromversorgung können veraltet sein und sollten ersetzt werden. Bei der Modernisierung sollten Sie Fachleute um Rat fragen. Häufig handelt es sich um eine energetische Modernisierung, die den Energieverbrauch des Haushalts erheblich senkt. Ein Energieberater kann Sie bei der Wahl der passenden Technik unterstützen und Ihnen Tipps zu Fördergeldern und zinsgünstigen Finanzierungsmöglichkeiten geben.

Sanierung schützt die Gesundheit

Sanierungen stellen wichtige Arbeiten an Ihrem Eigenheim dar. Durch eine Sanierung wird ein ernsthafter Schaden oder Mangel am Haus beseitigt, der ansonsten zu Folgeschäden führen kann. Zu den wichtigsten Sanierungsarbeiten gehören:

  • Beseitigung von Schimmelbildung an den Wänden oder im Bad
  • Trockenlegung eines nassen Kellers
  • Abdichtung eines undichten Daches

Mit einer Sanierung erhöht sich nicht nur Ihr Wohnkomfort, sondern sie dient zudem Ihrer und der Gesundheit Ihrer Familie. Schimmelbildung in Wohnräumen ist zudem gesundheitsgefährdend und sollte umgehend beseitigt werden. Zu diesen Arbeiten sollten Sie einen Experten beiziehen und den Schaden fachmännisch beseitigen lassen. Nach Abschluss der Arbeiten können Sie Ihr Heim zusätzlich renovieren, um es optisch zu verschönern.

Haussanierung

Renovierung steigert den Wert Ihres Hauses

Eine Renovierung steht an, wenn Ihre Liegenschaft Abnutzungserscheinungen und kleine Mängel aufweist. Ein neuer Bodenbelag wirkt sauber und ordentlich, neue Farbe an den Wänden sorgt für ein modernes Wohngefühl und eine frische Fassade zeigt Aussenstehenden, dass Sie sich um den Erhalt Ihres Hauses kümmern.

Sparen oder Hypothek – so finanzieren Sie die Hausrenovierung

Viele Eigenheimbesitzer legen ein Sparkonto für eventuelle Hausrenovierungen an. Die Kosten für grössere Arbeiten können jedoch das Sparguthaben übersteigen, sodass der Hauseigentümer eine Finanzierungsmöglichkeit finden muss. Hier bieten sich verschiedene Wege an:

  • Erhöhung der Hypothek
  • Fördergelder
  • Vorbezug von Vorsorgegeldern

Finanzieren der Hausrenovierung

Günstige Fördergelder

Über das Gebäudeprogramm können Sie staatliche Fördergelder für eine energetische Sanierung Ihrer Liegenschaft beantragen. Je nach Kanton erhalten Sie Fördergelder in unterschiedlicher Höhe für den Einbau einer Holzheizung, einer Wärmepumpe oder einer Photovoltaik-Anlage sowie für die Wärmedämmung von Aussenfassade, Dach, Wänden und Boden. Um an einem Förderprogramm teilzunehmen, kontaktieren Sie die Energieberatungsstelle Ihres Kantons. Nach Vorlage eines Sanierungskonzepts können Sie die Fördergelder vor Baubeginn beantragen. Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten zahlt Ihnen der Kanton die Gelder aus.

Fehler

Ein allgemeiner Fehler ist aufgetreten. Bitte wenden Sie sich an den Support.